Dieser Frage gingen wir, die Klasse 5, im Schulmuseum in Ichenhausen nach. Wir untersuchten, mit welchen Techniken Bilder in Büchern gemalt werden. Anschließend durften wir selbst einmal versuchen, ein Bild zu illustrieren. Das war eine spannende Aufgabe!

Nachmittags durften wir noch Unterricht im „historischen Klassenzimmer“ genießen. Wir staunten nicht schlecht, wie streng es früher in der Schule zuging!

Das war ein toller Ausflug, der uns noch lange in Erinnerung bleibt!

 

IMG 37751IMG 37912

IMG 37981IMG 38311

Am 11. 5. 2016 fand im Mehrzweckraum unserer Schule für die 5., 6. und 7. Klasse eine Technik-Rallye statt. An vielen Stationen konnten die Schüler verschiedene handwerkliche und technische Tätigkeiten ausprobieren.

Bei der Lederverarbeitung konnte man Leder ausschneiden, Nieten einsetzen und sich zum Beispiel ein Armband machen. An der Station Laubsägen haben wir uns einen Anhänger gemacht. Man konnte sich eine Figur aussuchen, auf Holz aufzeichnen und dann aussägen. Beim Löten nahm man sich ein Holzstück, hat etwas aufgemalt und es anschließend eingebrannt. Aber man musste gut auf-passen, denn die Spitze war sehr heiß. Hämmern war auch angesagt. Hier konnten wir Nägel reinhauen und mit einer Zange wieder herausziehen. Bei der „Zauber-kartoffel“ musste man eine Knetkugel in vier Schritten zerteilen. An der nächsten Station schnitten wir mit einem speziellen Werkzeug Stücke von einem Kupferrohr ab. Das haben wir dann geschliffen und zu einem Ring gemacht. Das war mit Abstand die schwerste Station, weil man da seine Kraft einsetzen musste.

Außerdem konnten wir noch einen Ast absägen, ein Werkzeugrätsel machen, Kabel miteinander verbinden, bohren, schrauben und vieles mehr. Leider hat die Zeit nicht für alles gereicht.

Es waren auf alle Fälle interessante zwei Stunden und wir hatten sehr viel Spaß. Das könnten wir gerne öfter machen!

geschrieben von Schülern der 6. Klasse

 

20160511 07490220160511 08110320160511 081236

 20160511 08133320160511 08331720160511 083331

Unser Thema: Pablo Picasso

Aus einer Linie

Zuerst beschäftigten wir uns mit den Einlinienbildern von Picasso. Wir probierten viel aus und erfanden auch eigene Tiere. Danach bogen wir unser Lieblingstier aus Draht. Das hat großen Spaß gemacht und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

20160224 112418 resized

   

Bildnis Dora Mar

Ganz anders sind Picassos Bilder von Frauen. Wir betrachteten viele seiner Werke, fanden Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Im Anschluss daran klebten wir aus Bildteilen unser eigenes Frauenporträt. Schon beim legen und kleben gab es viel zu lachen. Wir mussten aber auch sehr genau arbeiten, damit die Übergänge fast nicht mehr zu sehen sind. Die Kopfform und die Haare erfanden wir selber. Am Ende gestalteten wir unsere Ergebnisse noch mit Wasserfarben. Na, wie gefallen euch unsere Kunstwerke?

 

20160224 112257 resized

Zwei Wochen lang lesen Kinder täglich Zeitung.

 

Ettringen, In der Albert – Schweitzer - Mittelschule Ettringen liest zur Zeit die 6. Klasse ZISCH. Das heißt sie bekommen jeden Tag die Mindelheimer Zeitung und lesen sie als Morgenaufgabe. Es ist ein Geschenk der Zeitung, denn die Schule möchte, dass Kinder mehr (Zeitung) lesen. Damit die Schüler auch nicht   vergessen, was ihnen am besten gefällt, schneiden sie täglich einen Artikel aus und  kleben ihn in ein selbstgebasteltes Lesetagebuch. Unter diesem Artikel kommentieren sie ihre Meinung dazu. Das macht den Schülern großen Spaß.

(Robin Sophie Köhler)

 

20160226 111418 resized20160226 111505 resized20160226 111843 resized

 

   
© ALLROUNDER